1/31/2015

Jesita, ein unerwartetes Geschenk


Als wir an einem kalten Morgen in das Tierheim in Zamora kamen entdeckten wir, dass uns jemand ein “Geschenk” dagelassen hatte. Es ist schon fast zur Normalität geworden, dass wir morgens ausgesetzte Tiere auffinden und als wir die Box entdeckten, gingen wir automatisch davon aus, dass ein Wurf Welpen darin sein würde.
Stellt Euch unsere Überraschung vor, als wir darin eine kleine Hündin in fortgeschrittenem Alter fanden, völlig verschreckt und komplett blind. Ihre Augen sind völlig weiß, gläsern, sie wird nie wieder sehen können. Wie kann jemand zulassen, dass ein Hund in diesen Zustand kommt? Vielleicht hätte es auch mit einer Behandlung nicht verhindert werden können. Aber sicher hätte es nicht so schlimm werden müssen.
Jesita verbringt ihre Zeit im Zwinger mit dem Kopf gegen die Wand gelehnt – desorientiert und verängstigt. Sie gerät in Panik, wenn sie jemanden in ihre Nähe kommen hört und beruhigt sich erst, wenn sie erkennt, dass wir es sind. Sie ist hier völlig fehl am Platz und fühlt sich alles andere als wohl, wir müssen schnellstmöglich ein Zuhause für sie finden.
Aber zunächst müssen wir DRINGEND eine Pflegestelle für sie finden. Und wir brauchen auch Hilfe bei der Bezahlung ihres Medikamentes. Es ist nur eine Creme, aber leider eine teure.
15 Jahre treue Begleiterin – und als Belohnung herzloses Aussetzen. Uns fehlen die Worte, die Hilflosigkeit und den Ärger auszudrücken, wenn wir Fälle wie diesen sehen. Leider haben wir keine andere Wahl als die Situation zu nehmen wie sie ist und das einzige was wir tun können, ist jemanden zu finden, der Mitgefühl mit ihr hat, sich ihrer annimmt und ihr ein Zuhause schenkt, in dem sie sich nicht mehr fürchten muss und den Rest ihres Lebens in Ruhe verbringen kann.
Wenn Du uns helfen willst bei der Finanzierung von Jesitas Augencreme, kannst Du eine Spende an unser Konto senden oder über Paypal spenden:







1/29/2015

Noch ein Rettungs-Trip (beschrieben von Francesca)



ch habe mir immer die Bilder der Galgo-Rettungen angeschaut, und dabei alle Emotionen erlebt, aber ich hätte nie gedacht, dass ich diese Erfahrung einmal selber machen werde. Letzten Montag musste Scooby nach Jerez und Merida fahren, um dort Galgos abzuholen, und ich durfte mitfahren. Es war eine lange Fahrt, gefüllt mit Emotionen. Ich werde nie den angsterfüllten Blick vergessen, oder was die Galgueros sagten , warum sie die Hunde Quitt werden wollten.. DIe Augen der Mix-Hunde, die wir leider nicht mitnehmen konnten (es sind so viele und sie werden sehr schlecht adoptiert) . Wenn sie bei Scooby sind, sind sie sicher, brauchen aber immer noch eure Hilfe. Spenden, damit wir sie alle füttern können, sie impfen und kastrieren  können, sie medizinisch betreuen können, und natürlich müssen wir für sie alle noch eine Familie finden!
WIeder einmal bin ich sehr stolz mit Scooby zusammenzuarbeiten, und das ich einen kleinen Teil an Hilfe beitragen konnte, so klein er auch sein mag, für diese Galgos.
Francesca (Scooby Italia Team (sie hat Simonetta begleitet auf dem Trip nach Merida und Jerez)

1/28/2015

Schwer veletzter Hund in Müllcontainer gefunden


Am Montag, den 26. Januar bekam Scooby einen Anruf von der Polizei in Salamanca. Wir sollten einen Hund abholen, der in einem Container gefunden wurde. Als unser Mitarbeiter Jesé eintraf, fand er einen Galgo von ca. 4 Monaten in einem Sack. Beim ersten Betrachten war es schwierig zu beurteilen, ob auf den Hund geschossen wurde oder nicht, da die Wunden unklar waren. Schnell wurde er in einen Klinik in Zamora gebracht, wo er jetzt ums Überleben kämpft. Er ist ernsthaft unterkühlt. Nach Einschätzung des Tierarztes wurden die Wunden durch Bisse verursacht, nicht durch Schüsse. Wir glauben, ohne es bestätigen zu können, der Hund wurde zum Üben bei Hundekämpfen benutzt (Gegend, in der er gefunden wurde). Die Person, die ihn absichtlich in den Container geworfen hat, wusste ganz genau, dass sie ein Verbrechen begeht. Wir alle bei Scooby glauben, diese tapfere Seele wird sich erholen, obwohl es kompliziert werden wird. Wir halten euch auf dem Laufenden.
 


1/27/2015

Podencos, Podeco-Mischlinge und Galgo-Mischlinge


Jeder kennt das Problem der Galgos. Es gibt so viele Galgo-Organisationen, die über die Galgo-Problematik informieren, dass inzwischen viele Menschen sie adoptieren. Das ist absolut bewundernswert. Aber jetzt möchte ich Euch die Situation der anderen Jagdhunde, der anderen Sichtjäger aufzeigen – der Podencos. Die Problematik der Podencos ist sehr ähnlich der der Galgos. Sie werden für’s Jagen verwendet, in unserer Gegend zugegebenermaßen nicht allzu oft, also bin ich nicht so vertraut damit, wie sie verwendet werden. Womit ich aber vertraut bin, ist die Art, wie sie getötet werden – sie unterscheidet sich nicht groß von der, wie sie Galgos töten: sie werden aufgehängt. Meiner bescheidenen Meinung müssen wir, wenn wir mit den Galgos Mitleid haben, auch mit den Podencos Mitleid haben.
Es gibt viele Arten Podencos, mit der Zeit weiß ich immer mehr über sie, aber noch lange nicht alles. In meiner Gegend ist der Podenco Portuguese mit kurzem oder langem Fell der häufigste. Tatsächlich haben wir ziemlich viele davon und natürlich alle denkbaren Mischlinge, einige von Ihnen sind bezaubernd. Die rauharrigen sind ein bisschen lauter, wenn ich die Zwinger ablaufe. In einem Zwinger sprang eine Hündin auf und ab um meine Aufmerksamkeit zu bekommen – und sie bekam sie, ich habe mich definitiv in sie verliebt und ich werde sie als Pflegehund aufnehmen, bis sie adoptiert wird. Zur Zeit retten wir viele Podencos und ich fühle mich wirklich gut dabei. Wir haben das bisher nicht getan, weil es so schwer ist, ein Zuhause für sie zu finden, aber das hat mir schon lange zu schaffen gemacht: Warum Galgos und nicht Podencos? Am Ende leiden sie genauso. Somit bin ich jetzt froh und habe gleichzeitig ein Problem, denn sie brauchen ein neues Zuhause. Und nicht nur die reinen Podencos, sondern auch die Mixe, die wir ebenfalls retten. Und wenn es schon schwierig ist, einen Podenco zu vermitteln, ist es nahezu unmöglich, ein Zuhause für einen Podenco-Mix zu finden.
Oder auch nicht, denn wie ich Euch kenne, ist in Eurem Herzen ein Platz für sie, hauptsächlich, weil wir so viele von ihnen retten. Es gibt viele Orgas für Galgos, aber Podencos haben keine Chance. Wollt Ihr ihre Chance sein?
Podenco Ibicencos sind hier eher selten, Podencos Analuz maneto haben wir einige, ihr habt also reichlich Auswahl bei der Wahl Eures Pocencos bei Scooby. Bitte denkt nächstes Mal ernsthaft darüber nach, sie verdienen ebenso ein gutes Zuhause.
Küsse, Schlabber und Umarmungen von uns allen, den Galgos, die zur Adoption stehen wie auch allen anderen Hunden und Katzen, die ebenfalls adoptiert werden können und allen Tieren unseres Tierheims und – ahhh, nicht vergessen, heute noch zu spenden, denn ohne Eure Hilfe geht bei uns gar nichts














1/26/2015

Wir stellen vor: Blanco und Paulo



Diese beiden wundervollen Galgos wurden vor ein paar Wochen von Scooby gerettet. Die bedauernswerten Tiere haben beide einen alten Bruch einer Pfote und humpeln deshalb im Hof herum. Sie müssen dringend operiert werden, aber diese Operationen sind sehr teuer, weshalb wir an dieser Stelle wieder um Eure Unterstützung bitten.
Die beiden noblen Hunde haben das Leben auf der Straße, Kälte und Hunger überlebt, und wahrscheinlich sind sie von Autos angefahren worden. Sie haben so viel Stärke und Lebenswillen gezeigt, und jetzt verdienen sie es, gesund gepflegt zu werden, damit sie möglichst bald ein Zuhause finden. Bitte helft, damit die Tierarztkosten für Blanco und Paulo bezahlt werden können. Spendet für sie, sie brauchen Euch!

So könnt ihr helfen:
Dem Teaming beitreten: : https://www.teaming.net/scoobymedina?lang=en_UK